Forschungskompass GD » Drittmittel » Antragstellung » Antragseinreichung

Die Antragseinreichung

Ist der Antrag durch das Forschungsreferat und die Haushaltsabteilung geprüft, erfolgt je nach Vorgaben der fördermittelgebenden Einrichtung die Antragseinreichung zentral über das Rektorat (bzw. operativ über das Forschungsreferat) oder über die einzelnen Wissenschaftler_innen. Die Hochschulleitung unterschreibt i.d.R. die finalen Antragsunterlagen (Ausnahme ist z.B. die Sachbeihilfe in DFG-Projekten).

Bitte halten Sie sich bei der Zusammenstellung der einzureichenden Unterlagen genau an die Vorgaben in der Ausschreibung bzw. an die Vorgaben der drittmittelgebenden Institution. Die Einreichung der Antragsunterlagen kann auf folgenden Wegen erfolgen:

  • über ein Online-Portal,
  • elektronisch per E-Mail,
  • in Papierform,
  • in einer Mischform (Papier und digital).

Bei der Papierform achten Sie bitte zudem auf die Anzahl der einzureichenden Kopien und auf die Art der Ausfertigung (z.B. gebunden, gelocht, ohne Heftung, beidseitig; ein Exemplar als Kopiervorlage). Fügen Sie den Antragsunterlagen bitte ein Anschreiben bei, in dem die entsprechende Ausschreibung und – falls vorhanden – das Aktenzeichen genannt sowie die Anlagen aufgelistet werden.

Aufforderung zur Einreichung eines Vollantrags

Einige Ausschreibungen sind zweistufig angelegt, zumeist die des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In der ersten Phase werden Antrags- oder Projektskizzen vorgelegt, die dann Grundlage der Begutachtung sind. Nach positiver Begutachtung werden die Antragsteller_innen aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag einzureichen, in dem insbesondere die finanziellen Mittel detailliert aufgeschlüsselt und begründet werden müssen. Der Vollantrag (oder förmliche Förderantrag) umfasst in der Regel eine detailliertere Vorhabensbeschreibung sowie konkretere Angaben zum Finanzplan. Es hängt vom Förderformat ab, ob in der zweiten Stufe nochmals gutachterlich geprüft wird oder diese nur eine formale Hürde darstellt.

Nach der Antragseinreichung

Die finalen Antragsunterlagen reichen Sie bitte möglichst in elektronischer Form beim Forschungsreferat ein, sofern die finalen Unterlagen dort noch nicht vorliegen (u.a. notwendig für das → Forschungsreporting).